Beratung für Heilberufe – Podcast 16: Was würden Sie tun, wenn Sie morgen 60 wären?

Was wäre, wenn Sie morgen „in Pension gingen“?

Wo würden Sie leben? Mit wem?

Ganz ehrlich: Am leichtesten mit dieser Frage tun sich meistens Ärzte, Zahnärzte und Apotheker, die über 70 sind. Für alle, die deutlich mehr Zeit bis zu diesem Punkt haben, ist das gar nicht so leicht. Prognosen sind eben schwierig.

So ist es verständlich, dass die Frage, wovon Sie leben wollen, noch schwieriger ist. Sicher ist: Sie werden bis dahin einiges Geld beiseite gelegt haben. Aber mit den Bezügen des Versorgungswerkes ist in der Regel die Schwelle noch nicht erreicht, nach der alles entschieden ist.

Was nun? Alle Ersparnisse ganz sicher parken? Wird dann die Rendite (oder: Rente) reichen, wenn Sie 75 oder 80 Jahre alt sind? Oder doch lieber etwas riskieren und in den Börsengang der viel versprechenden „Diesmal-wird-alles-gut.de AG“ investieren?

Und dann ist da noch das Häuschen. Nicht selten sogar ein richtiges Haus. Oder Wertsachen. Was soll damit werden? Brauchen Sie das noch? Wollen Sie das gegen etwas Schöneres tauschen?

Sie wissen: Sparen ist ja Konsumverzicht. Was wir nicht für Dinge ausgeben, die Spaß machen oder die wir nicht dringend brauchen, sparen wir automatisch. Und das ist ein nicht selten unschätzbar großer Wert, der sich da ansammelt. Und manches ist vielleicht zum Vererben zu schade…

Selten konnten wir es so klar sagen: Diese Fragen muss sich jeder stellen, und zwar in jedem Alter. Natürlich können wir diese Fragen nicht alle in dieser Sendung beantworten. Aber Sie bekommen hoffentlich einen wichtigen Impuls, den es braucht.

Nämlich den, anzufangen.

Wir garantieren: spannende Gedanken!