Beratung für Heilberufe – Podcast 69: Praxisabgabe und Praxisnachfolge

Heute melden wir uns aus Berlins turbulenter Mitte – vom bewegten und etwas lauteren Bülowbogen. In dieser Folge begrüßen wir den Rechtsanwalt Dietmar Sedlaczek, Geschäftsführer der SPS Steuerberatungsgesellschaft. Heute ist er Fachanwalt für Medizinrecht, früher war er selbst für das Finanzamt tätig und weiß daher worauf er im Umgang mit Behörden zu achten hat.

Seminare zum Thema Praxisabgabe bzw. Praxisnachfolge gehören zu seinem Spektrum und so hat Herr Sedlaczek das Profil, das wir für unsere heutige Folge gesucht haben. Worum geht es?

Eine Praxisabgabe sollte von langer Hand geplant werden und eine ordentliche und konzertierte Aktion sein. Aber leider verläuft das Leben nicht nach Plan. Einschneidende Lebensereignisse können dazu führen, dass die wichtige Vorlaufzeit von drei bis fünf Jahren nicht mehr vorhanden ist.

Erfahren Sie unter anderem:

  • Warum eine laufende Buchhaltung unabdingbar ist.
  • Wie Sie Ihren Praxiswert ermitteln.
  • Warum es teuer werden kann, in der Zeit vor der Abgabe beruflich kürzer zu treten.
  • Welche Risiken bestehen, wenn Sie Ihre Praxis selbst anbieten.
  • Wie Sie mit Ihren Nachfolger, zum Wohle de´r Patienten, einige Zeit gemeinsam arbeiten können.

Bei der Praxisabgabe machen Sie aus dem Bauch heraus sicherlich viel richtig. Aber auch Fehler können unbeabsichtigt entstehen und die kosten schnell mehrere zehntausend Euro. Insofern ist eine kompetente Beratung bei der Übergabe Ihres Lebenswerkes sinnvoll.

Wir wünschen Ihnen, wie immer, viele interessante Gedanken!