Betriebswirtschaftliche Beratung – KV-Brandenburg

Heute interviewt Michael Brüne den betriebswirtschaftlichen Berater der KV-Brandenburg, Herrn Michael Stillfried, in Potsdam. Herr Stillfried hat vor einigen Jahren diese Aufgabe bei der KV-Brandenburg übernommen, nachdem er sich vorher bereits viele Jahre mit betriebswirtschaftlichen Fragestellungen, aus Sicht einer Bank, beschäftigt hat.

Eine Kassenärztliche Vereinigung hat als Selbstverwaltung der Ärzte und psychologischen Psychotherapeuten bekanntlich unterschiedliche, klar definierte Aufträge. Zum Beispiel den Sicherstellungsauftrag. Aber eigentlich alle KVen bieten darüber hinaus zusätzliche Services,, rund um die ärztliche Welt, an.

Die KV-Brandenburg sieht sich grundsätzlich in der Rolle des Dienstleisters für die in Brandenburg niedergelassenen Ärzte/innen. Um auch diesem Ruf mit hoher Qualität nachkommen zu können, hat die KV-Brandenburg verschiedene Bereiche zur aktiven Beratung der in ihrem Zuständigkeitsbereich niedergelassenen Ärzte und Ärztinnen eingerichtet. Einer dieser Bereiche ist die „Betriebswirtschaftliche Beratung“.
Für mehr Informationen diesbezüglich klicken Sie bitte hier.

Das Land Brandenburg umgibt die für viele Menschen sehr attraktive Metropole Berlin. Unter anderem folgende Fragen treiben viele der in Brandenburg niedergelassenen Ärzte/innen seit vielen Jahren um:

  • Ist die direkte Nähe zu Berlin eher ein Vorteil oder Nachteil für niedergelassene Ärzte/Ärztinnen?
  • Wird das Umland von Berlin oder sogar ein größerer Teil von Brandenburg zukünftig, aufgrund der steigenden Lebenshaltungskosten, als Wohnort z.B. für Familien interessanter werden?
  • Welche Auswirkungen können diese Überlegungen auf die Wertentwicklung von Praxiskaufpreisen haben?

Auf diese Fragen gibt es derzeit – naturgemäß – keine verbindlichen (zeitlichen) Antworten. In unserem Interview bricht Herr Stillfried für das Land Brandenburg „eine Lanze“, spricht dabei aber auch die derzeit sichtbaren Problembereiche deutlich an und gibt Tipps für eine gelingende Praxisabgabe.

Im weiteren Verkauf des Interviews stellt Herr Stillfried nochmals die Fallmanagerin „Agnes 2“ und ihren Nutzen für Patienten und Praxis, dar. Aber auch Idee und Bedeutung der „KV-RegioMed-Praxis“ stellt er vor. Eine KV-RegioMed-Praxis hat darüber hinaus einen Nutzen für noch „unentschlossene“ Ärzte/innen, auf die Herr Stillfried ebenfalls eingeht.

Auch heute hören Sie wieder ein interessantes Interview, das einen nachhaltigen Mehrwert, diesmal insbesondere für unsere ärztlichen Hörer/innen, liefert.

Gute Gedanken wünscht Ihnen, wie immer,

Ihr Michael Brüne