Beratung für Heilberufe – Podcast 67: Erbrecht – Nach mir die Sintflut?

„Nach mir die Sintflut?“ Niemand redet gerne über den Tod und damit auch nicht über das Erbrecht. Auch wenn wir alle wissen, dass er früher oder später kommt. Da dieses Thema viele, auch unangenehme, Fragen aufwirft liegt es nahe es, solange es uns gut geht, zu verdrängen.

Der Steuerberater und Wirtschaftsprüfer Peter-Christian Genz ist Geschäftsführer der ETL Advisa in Berlin und Fachberater für Testamentsvollstreckung und Nachlassverwaltung. Was liegt also näher, als mit ihm darüber zu sprechen, was Sie wissen sollten, wenn es um den eigenen Nachlass geht – und was passiert, wenn man keine besondere Regelung – wie ein Testament – trifft.

Peter Genz, Fachmann für Testamentsvollstreckung und NachlassverwaltungZunächst grundsätzlich: Ein Nachlass besteht aus Vermögenswerten und Verbindlichkeiten zu denen auch die Erbschaftsteuer gehört.

Wichtige Frage: Wie wird per Gesetz das Erbe – oder richtiger: der Nachlass – verteilt, wenn beispielsweise der/die Familienernährer/in stirbt? Wie sieht die gesetzliche Erbfolge aus? Was passiert, wenn es minderjährige Kinder gibt?

Unter anderem hat auch Güterstand der Ehepartner Einfluss darauf, wie mit dem Nachlass zu verfahren ist. Viele weitere Grundbegriffe wie den „Pflichtteil“ oder „Enterbung“ werden erläutert…

Wir wünschen Ihnen viele neue Erkenntnisse beim Hören.