Beratung für Heilberufe – Podcast 31: Was, wenn der Heilberufler krank wird?

Wieder einmal ist Michael Erbach bei uns zu Gast. Heute geht es um etwas, worauf wir alle nicht verzichten wollen: Unsere Existenz und eine gtue Vorsorge. den auch Sie können krank werden…

Manchmal geht in der Hektik des Alltags ein wenig unter, welch eine große Portion an Verantwortung jeder von Ihnen mit seiner Praxis trägt. Da sind Personalkosten, die Miete oder vielleicht Darlehensraten und nicht zuletzt der immer unterschätzte Posten „sonstiges“. Bis hin zum Getränkelieferanten und dem Service für die stets saubere Fußmatte hängt eine Menge von Verpflichtungen an jedem von uns.

Und das ist auch richtig so, so lange alles funktioniert. Und auch da sind wir vielleicht ein wenig verwöhnt. Wie lange und ob das immer gut geht, das kann man aber nicht wissen.

Obwohl es eigentlich etwas ungerecht ist, sind auch Heilberufler nicht unverwundbar. Es soll nicht passieren, dass die Sprechstunde ausfällt, Aber es kann…

Sie wissen ja: Wir verkaufen Ihnen nichts. Aber ein Bewusstsein dafür zu schaffen, dass eine gute Absicherung weder Luxus noch eine originelle Produktschöpfung der Versicherungs“industrie“ ist, das finden wir wichtig.

Und selbst, wenn es niemandem Spaß macht: Was passiert, wenn etwas sehr unerwartetes passiert, und man nie wieder in die Praxis zurück kann…? Man muss zumindest mal darüber nachdenken, oder?

Und da Herr Erbach ohnehin den ganzen Tag damit zu tun hat, fühlen wir diesem Thema heute einmal ausführlich auf den Zahn.

Wir wünschen Ihnen viele Aha-Momente!