Verkauf der Arztpraxis

Verkauf der Arztpraxis

Einige Jahre möchten Sie noch in Ihrer Arztpraxis arbeiten … Sollen Sie heute noch einmal investieren?

Finanzielle Planung für den Ruhestand des Arztes
In einem ersten Schritt werden unsere Berater Ihre Vermögensverhältnisse, sowie alle Ansprüche aus möglichen Pensions- oder Rentenzahlungen, aufnehmen. Hieraus ergibt sich, ob Ihre bislang angesparten Ansprüche und Vermögenswerte ausreichen, Ihren Ruhestand, unter Berücksichtigung verschiedener Szenarien, bis hin zur Pflege, finanziell zu bestreiten. Unsere Berater prüfen ebenfalls, wie weit die Vorsorge für Ihren Partner/in ausreicht, wenn dieser auf sich allein gestellt sein sollte.Da die bald fälligen Lebensversicherungszahlungen in allen Betrachtungen zunächst außen vor gelassen werden, stellt sich danach die Frage, ob die Versicherungsleistungen in Ihre Ruhestandsfinanzierung einbezogen werden müssen, oder nicht.

In enger Abstimmung mit Ihrem Steuerberater und einem Rechtsanwalt können wir ein Konzept entwerfen lassen, in dem sowohl die Enkel – zur Unterstützung ihrer Ausbildung – bedacht werden, als auch im Erbschaftsfall günstige Lösungen für die Familie gefunden werden.

Ergebnis:
Sie erhalten Sicherheit für die Finanzierung Ihres Ruhestandes, haben aber gleichzeitig das gute Gefühl, mit zusätzlichen vertraglichen Regelungen, für den möglichen Pflege- oder Todesfall weitsichtig vorgesorgt zu haben.

Was tun mit der Arztpraxis in schwierigen Zeiten?
In einer ersten Analyse werden unsere Berater herausarbeiten, ob für Ihren Ruhestand finanziell ausreichend gesorgt ist. Aufgrund der stark rückläufigen – und sich auf niedrigem Niveau befindenden – Umsatz- und Ertragssituation, wird ein Verkauf der Praxis nur unter schwierigen Bedingungen möglich sein. Eine weitere Investition in das Unternehmen macht – aufgrund einer soliden Wettbewerbssituation – vermutlich keinen Sinn.Wir werden prüfen, ob evt. Ihre Zulassung, oder Ihre Praxis für ein MVZ, interessant sein könnte und ggfs. Verhandlungen einleiten. Darüber hinaus wird die Aufnahme Ihrer Praxis in eine Praxisbörse diskutiert.

Ergebnis:
Unsere Beratungsleistung und Betreuung kann Ihnen eine schwere Last von den Schultern nehmen. Die Praxis kann vermutlich weiterhin, in welcher Konstellation auch immer, bestehen und die Arbeitsplätze Ihrer wichtigsten Mitarbeiterinnen können vorläufig gesichert werden. Ihre finanzielle Situation wird geklärt und Sie müssen sich um Ihre Zukunft keine Sorgen machen.

Sofern Sie es wünschen, können Sie dann eine befristete Angestelltentätigkeit aufnehmen und so das erste Mal seit vielen Jahren, ohne den vielfältigen Verpflichtungen eines Selbstständigen nachzukommen zu müssen, einfach nur mit dem Patienten arbeiten.