Blog

Die Teamsitzung

In unserer nun beginnenden Serie über Führungsfragen werden wir Ihnen in den folgenden Wochen die wirksamsten Instrumente vorstellen.

Hierzu gehören: das Mitarbeitergespräch, die Zieldefinition, die Delegation, die Entscheidung und die Kontrolle. Heute widmen wir uns als erstes dem Thema „der Teamsitzung“ als Führungsinstrument.

Eine der wesentlichen Führungsaufgaben ist es zu informieren...

mehr

Gute Kreditzinsen für Apotheker, Ärzte, Zahnärzte

Hört sich kompliziert an, ist aber eigentlich ganz einfach. Kreditrisiken entstehen immer wenn Geld verliehen wird. Das Risiko steigt, wenn z.B. nur eine Person für die Rückzahlung verantwortlich ist, da das Risiko von Krankheit, oder wirtschaftlicher Schwäche schnell eintreten kann. Auch wenn die Voraussetzungen bei Kreditvergabe sehr günstig erscheinen..

Zwei...

mehr

Investition in die Zahnarztpraxis – Das Bankgespräch

Die richtige Auswahl von Bank und Berater

Die Entscheidung, welche Bank für Sie als  inanzierungspartner geeignet ist, will gut geplant und recherchiert sein. Denn bekanntlich wechseln Zahnärzte (und nicht nur die) in Vertrauensfragen – und dazu gehört die Bankverbindung – nur ungern den Ansprechpartner.Aber woran erkennen Sie, bei welcher Bank und welchem Berater Sie gut aufgehoben...
mehr

Investition in die Zahnarztpraxis – Rating und Sicherheiten

Die richtige Planung und Durchführung von – kreditfinanzierten – Anschaffungen (Teil 3)

Eine Finanzierung kann für Sie zum Abenteuer werden, wenn Sie bestimmte Informationen nicht berücksichtigen, bzw. diese falsch bewerten. In den ersten beiden Folgen haben Sie die Grundstrukturen von Finanzierungen, sowie deren drohende Fallstricke kennengelernt. Zum Ende des letzten Beitrags haben...

mehr

Investitionen in der Zahnarztpraxis – Fallstricke

Die richtige Planung und Durchführung von kreditfinanzierten Anschaffungen (veröffentlicht im Juli 2011)

von Michael Brüne, Geschäftsführer „Beratung für Heilberufe“, Berlin www.beratung-heilberufe.de

Die vorausschauende Planung einschließlich einer Prüfung verschiedener Optionen sind das Fundament einer soliden Finanzierung, die möglichst keine negativen Überraschungen bereit hält. In der letzten Folge haben wir uns bereits...

mehr

Wie verhandeln Apotheker – auch in schwierigen Situationen – mit ihrer Bank?

Diese Zeilen zeigen den roten Faden meiner Vorträge vor einigen Monaten in Potsdam, Leipzig, Hamburg, Münster, Köln, Stuttgart und München vor insgesamt ca. 200 Apothekern und Apothekerinnen.

Von der wirklich interessierten Atmosphäre während der Vorträge war ich sehr angenehm überrascht.

Die Vortragselemente, die die größte Resonanz der Zuhörer gefunden haben, habe...

mehr

Welche Sicherheiten braucht ein Zahnarzt zur Finanzierung seiner Existenzgründung?

Am Beispiel einer Zahnarztpraxis…

Die Finanzierung einer Niederlassung im Heilberufsbereich ist immer abhängig von den Sicherheiten. Von welchen Sicherheiten genau?

Die größte Sicherheit ist Ihr Praxisgründungs- und Praxisführungskonzept. Es sollte folgenden Elemente mindestens berücksichtigen:

1.    Eine Standortbeurteilung und Standortbeschreibung, 2.    Eine Kurzanalyse der Einwohnerstrukturen und -kaufkraft 3.    Eine Beschreibung, warum dieser Standort zu Ihnen...

mehr

Warum gibt es die „Beratung für Heilberufe“?

Im Wesentlichen sind drei Gründe wichtig:

Als ich vor rund 20 Jahren bei der Apotheker- und Ärztebank meine Heilberufler-Karriere begonnen habe, faszinierte mich die Kombination von Privat- und Geschäftswelt, sowie das angenehme Niveau der Berufsgruppen.

Nun steht die Lösung betriebswirtschaftlicher Fragen von Arzt- und Zahnarztpraxen,...

mehr

Nutzen von speziellem Know-How für Arzt und Zahnarzt

Spezialwissen über die Heilberufe ist wichtig. Dies zeigt sich an folgenden Beispielen: In allen dargestellten Fällen soll  ein  Praxisdarlehen verlängert werden:

Arzt A. hatte durch Krankheit von 2 Mitarbeitern im letzten Jahr einen großen Umsatzrückgang . Auf Basis der vorliegenden BWA ist die Liquidität der Praxis nicht mehr gegeben. Der Praxisinhaber hat selbstverständlich gegengesteuert und...

mehr